Internationale Gerichtsbarkeit

Internationale Gerichte wenden das Völkerrecht an und entscheiden Streitigkeiten zwischen Staaten.
Internationale Gerichte wenden das Völkerrecht an und entscheiden Streitigkeiten zwischen Staaten.
(Letzte Aktualisierung: 17.07.2021)

Internationale Gerichte entscheiden über völkerrechtliche Streitigkeiten, meist zwischen Staaten. Einzelpersonen sind nur in ganz engen Fällen an solchen Gerichtsverfahren beteiligt.

Welche internationalen Gerichte gibt es?

Die bedeutendsten internationalen Gerichte sind der Internationale Gerichtshof und der Internationale Strafgerichtshof.

Daneben gibt es noch meist recht spezielle Gerichte, z.B. den Internationalen Seegerichtshof, den Internationalen Schiedsgerichtshof (auch als „Ständiger Schiedshof“ bekannt) oder auch den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Wer kann vor internationalen Gerichten klagen?

Vor den meisten Gerichten sind nur Staaten beteiligtenfähig. Soweit es um das materielle Völkerrecht geht, wird dieses fast ausschließlich durch Staaten eingeklagt.

Vor dem Strafgerichtshof können aber natürlich auch Menschen angeklagt werden und vor dem EGMR sind es fast immer einzelne Bürger, die ihre Rechte einklagen.

Was ist der Internationale Gerichtshof?

Der Internationale Gerichtshof entscheidet Streitigkeiten zwischen Staaten über völkerrechtliche Ansprüche.

Was ist der Internationale Strafgerichtshof?

Der Internationale Strafgerichtshof ist ein Strafgericht auf überstaatlicher Ebene. Er ist für Menschenrechtsverletzungen in erster Linie durch staatliche Akteure zuständig.

Click to rate this post!
[Total: 12 Average: 5]